Fußreflexzonen Massage

Fußreflexzonen

Bei täglicher Stimulation der Fußreflexzonen, förderst du die Durchblutung im gesamten Körper. Dein Körper wird besser durchblutet und bekommt mehr Sauerstoff.

Der menschliche Körper spiegelt sich im Fuß!

Bei psychischen Belastungen oder schlechter Stimmung zeigt sich die Reflexzonenmassage als positiv. Die Fußreflexzonenmassage hilft auch gegen Schlafstörungen. Hierfür ist es sinnvoll die Massage am späten Nachmittag oder frühen Abend durchführen zu lassen.

Sie gehört zu den sogenannten Umstimmungstherapien. Durch diese Massageform wird auch das Immunsystem gekräftigt.

Spannungen können gelöst werden und das Wohlbefinden wird gesteigert. Das liegt daran, dass die Reflexzonentherapie entspannend wirkt und Blockaden im ganzen Körper lösen kann. Es werden deine natürlichen Selbstheilungskräfte angeregt.

Die Füße geben Hinweise, ob es Schmerzen, Verspannungen ... im Körper gibt. In den Füßen spiegelt sich der ganze Körper. Egal ob Rücken, Schultern, Organe usw.

Die Füße sind über Nervenbahnen mit allen Organen des Körpers verknüpft. Durch das Abtasten der Zonen erhält man ein vollständiges Bild über den körperlichen Zustand eines Menschen. 

Die Fußreflexzonen Massage kann das allgemeine Wohlbefinden im ganzen Körper verbessern. Zudem wird das Gewebe bei der Massage gelockert, was dazu führt, dass die Energie im Körper ungehindert fließen kann.

Wann ist eine Fußreflexzonen Massage notwendig?

  • bei chronischen Erkrankungen

* Schmerzbehandlung

* Verdauungsbeschwerden

* Kopfschmerzen / Migräne

* etc.

  • bei psychischen Belastungen

* Stress

* Erschöpfung

* etc.

Eine Fußreflexzonenmassage dauert in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten und kann zwei bis drei Mal in der Woche abgehalten werden, kann aber je nach Beschwerden variieren. 

Und weil ein Behandlungsintervall von fünf Behandlungen im Abstand von je drei bis fünf Tagen sinnvoll ist, gibt es bei MELOMA auch 5er-Blöcke.

Bereits vor 5000 Jahren war in Indien und China eine Behandlung mittels Druckpunkte bekannt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Fußreflexzonen Massage von dem amerikanischen Dr. William Fitzgerald begründet. 1913 fand er heraus, dass durch Druck an bestimmten Punkten des Körpers Schmerzen gelindert und die Funktion bestimmter Organe verbessert werden konnte. Er stellte damals seine "Zonentherapie" der medizinischen Fachwelt dar. Im Grunde war die Zonentherapie aber nicht neu, sondern die Wiederentdeckung alten Wissens. Den bereits Wandtafeln im alten Ägypten zeigten die Anwendung der Fußreflexzonenmassage.